ApplePay und Unterschrift

Hier könnt ihr über eure Erfahrungen beim Bezahlen mit Apple Pay berichten
Antworten
TomSonik
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 12:07

ApplePay und Unterschrift

Beitrag von TomSonik » Mi 2. Aug 2017, 13:09

Hallo zusammen,

Ich wollte all diejenigen fragen, die schonmal eine Unterschrift leisten mussten. War das nur willkürlich von der Kassendame/herrn oder stand davon etwas auf dem Händlerbeleg? Laut Apple Support sollte dank TouchID ja die Unterschrift/PIN entfallen.

Wie sind Euer Erfahrung?

Benutzeravatar
Claus
Administrator
Beiträge: 266
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:32
Kontaktdaten:

Re: ApplePay und Unterschrift

Beitrag von Claus » Mi 2. Aug 2017, 23:59

Hallo,

willkommen im Forum!

Ich musste bislang nur ein einziges Mal eine Unterschrift leisten und das war bei der Ikea Express Kasse (ohne Kassenkraft). Da mir das Diskutieren mit dem Terminal nicht erfolgsversprechend erschien ;) habe ich die Unterschrift letztendlich geleistet.

Leider kann ich nicht sagen wie es sich grundsätzlich mit der Unterschrift verhält, doch Apple selbst sagt, dass eine Pin-Eingabe ab 25 € erforderlich ist (kann von Land zu Land variieren). Allerdings liegt es im Ermessen des Händlers bzw. des Kreditinstitutes, aus Sicherheitsgründen die Pin Abfrage auch unter 25 € einzufordern (z.B. DM-Märkte). Doch selbst wenn häufig von der 25 € Grenze die Rede ist, so war bei meinen Einkäufen die PIN Eingabe auch bei Einkaufsbeträgen größer 25 € noch nie erforderlich. In der Tabelle Akzeptanzstellen kannst du nach "Unterschrift" oder "Pin Eingabe erforderlich" filtern und erhältst damit einen Überblick über die Märkte, in denen eine Unterschrift oder Pin Eingabe erforderlich war.
Sie können ihr Geld natürlich auch zum Windows herauswerfen!

TomSonik
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 12:07

Re: ApplePay und Unterschrift

Beitrag von TomSonik » Do 3. Aug 2017, 10:55

Das ist durchaus richtig, was mich stutzig macht, ist die Tatsache, dass viele Mitarbeiter nicht verstehe, dass ein PIN/Unterschrift (außer ELV) vor der erfolgreichen Zahlung nötig ist. Gerade bei Kreditkarte.

Ich kenn das aus dem IKEA. Dort sind bei den SB Kassen, Pads wo man unterschreiben kann. Aber immer bevor der Beleg kommt.

Auch in den USA war immer die Unterschrift vor dem eigentlichen Bezahlvorgang nötig. (Heißt erst Unterschrift dann Beleg mit Zahlungsinfo)

Hier wird ja oft nachdem alles bezahlt würde gerne der Beleg zur Unterschrift hingelegt.

Die Frage ist ob es, wenn mit Apple Pay bezahlt, auf dem Beleg steht, dass nur mit Unterschrift gültig o.ä.

Wenn ich nach der PIN gefragt werde, ist das ja auch bevor ich eine Quittung bekomme/Zahlung erfolgt ist.

HolgerKr
Beiträge: 56
Registriert: Fr 4. Aug 2017, 10:28
Wohnort: Zuhause

Re: ApplePay und Unterschrift

Beitrag von HolgerKr » Fr 4. Aug 2017, 10:30

Hi

Ich hatte dies bisher auch nur bei Ikea in der Cafeteria

Beste Grüße

Antworten