Rückgabe mit Apple Pay

Alles zur Einrichtung und Bedienung von Apple Pay auf dem iPhone, der Apple Watch, dem iPad oder Mac
Antworten
aslan
Beiträge: 1
Registriert: So 27. Jan 2019, 08:35

Rückgabe mit Apple Pay

Beitrag von aslan » So 27. Jan 2019, 08:47

Hallo zusammen,

ich habe vor über einem Monat mit Apple Pay einen Schal gekauft. Nun ist der Schal gerissen und ich habe den Kassenzettel nicht mehr. Auf der offiziellen Seite von Apple Pay steht, dass man mittels Apple Pay bzw. der Gerätenummer des iPhones Einkäufe auch ohne Kassenzettel identifizieren und somit zurückgeben kann.
Hat jemand von euch schon damit Erfahrung gemacht und wie genau das funktioniert? Ob es Store abhängig ist oder ich zum beliebigen Store von diesem Händler gehen kann?
Was genau die Kassiererin an ihrem Kassensystem bestätigen muss sodass ich per Apple Pay den Einkauf identifizieren lassen kann?

Viele Grüße
Aslan

kchneidi
Beiträge: 1
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 11:16

Re: Rückgabe mit Apple Pay

Beitrag von kchneidi » Mo 28. Jan 2019, 11:20

Wenn eine gekaufte Sache sich als mangelhaft erweist, dann stehen dem Käufer die Rechte gemäß §§ 437, 439 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) zu, d.h. er kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.

Im täglichen Massenkonsum entsteht dann häufig die Frage, ob der Verkäufer auch tatsächlich die ihm vorgehaltene Sache veräußert hat oder ob sie nicht bei einem anderen Verkäufer erworben wurde.

Der Käufer ist hierfür beweispflichtig und muss einen entsprechenden Nachweis führen. Dieser Nachweis kann durch Vorlage des Kassenbons geführt werden.

Ist dieser jedoch nicht (mehr) vorhanden,kann der Beweis auch durch eine Zeugenaussage geführt werden. Auch wenn die Zahlung mit ec- oder Kreditkarte erfolgte, kann leicht dargelegt werden, dass man an einem bestimmten Tag und an einem bestimmten Ort einen bestimmten Betrag gezahlt hat.

Maexim
Beiträge: 56
Registriert: Di 23. Mai 2017, 13:29

Re: Rückgabe mit Apple Pay

Beitrag von Maexim » Fr 1. Feb 2019, 09:46

Ein interessanter Fall. Leider habe ich dazu keine Erfahrungen.
Bitte berichte, wie es weiter ging.

Benutzeravatar
Claus
Administrator
Beiträge: 309
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Rückgabe mit Apple Pay

Beitrag von Claus » Fr 1. Feb 2019, 10:33

Apple beschreibt den Fall in einem Supportdokument.

https://support.apple.com/de-de/HT201469

Normalerweise ist auch kein Kassenbon erforderlich, da man den Nachweis über den Einkauf in der Transaktionsübersicht hat. Das Zurückbuchen sollte ähnlich wie beim Einkauf funktionieren. Die virtuelle Karte auswählen mit der man bezahlt hat und bei der Rückbuchung an das Kassenterminal halten.

Ich werde das Thema in Kürze im Blog aufgreifen.

VG
Sie können ihr Geld natürlich auch zum Windows herauswerfen!

payday
Beiträge: 52
Registriert: So 17. Jun 2018, 15:36

Re: Rückgabe mit Apple Pay

Beitrag von payday » Fr 1. Feb 2019, 12:45

Denke, man muss grundsätzlich den technische Prozess der Erstattung unterscheiden von dem organisatorischen Prozess (Identifikation von Käufer, Kaufdatum und Ware etc. mittels Rechnung oder Kassenbon).

Technisch ist die Erstattung mit Apple Pay kein Problem.

Aber wenn man keine Rechnung oder Kassenbon hat, wird es etwas kompliziert. Das ist kein spezifisches Problem von Apple Pay. Der Händler sollte prinzipiell die „device account number“ (= die psydomisierte Kartennummer des iPhones, steht in den Einstellungen des iPhones bei den Kartendetails) der Zahlung identifizieren können. Aber ob bereit dazu bereit ist ...

Benutzeravatar
Claus
Administrator
Beiträge: 309
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Rückgabe mit Apple Pay

Beitrag von Claus » So 3. Feb 2019, 03:09

Ich habe dieses interessante Thema gerne aufgegriffen und einen kleinen Blogbeitrag dazu verfasst.

https://www.apfel.cash/mit-apple-pay-be ... s-artikel/
Sie können ihr Geld natürlich auch zum Windows herauswerfen!

Antworten