Vergleich boon Ireland vs KBC Ireland

Alles zu teilnehmenden Banken und Kreditkartenunternehmen
Antworten
Wattloewe
Beiträge: 26
Registriert: Di 20. Feb 2018, 09:51

Vergleich boon Ireland vs KBC Ireland

Beitrag von Wattloewe » So 18. Mär 2018, 10:26

Hallo,
ich bin mit boon Ireland vom Handling sehr zufrieden. Die fehlende gesetzliche Einlagensicherung macht mich jedoch etwas unsicher, ob ich meine Karte wirklich mit größeren Beträgen aufladen soll, um in jedweder Situation meine Käufe über Apple Pay - ohne vorheriges Checken des Kontostandes und ggf.Aufladen - auch realisieren zu können. Daher habe ich mich jetzt mal über KBC Ireland etwas informiert. Hier hat man ja eine echte Bank hinter der (physischen) Debitkarte und damit auch die gesetzliche Einlagensicherung.
Jetzt meine Frage: Hier und da haben User berichtet, dass sie mit boon nicht zahlen konnten - was mir bisher nie passiert ist. Wie ist die Erfahrung mit KBC? Gibt es da Unterschiede, die evtl. daran liegen könnten, dass die echte Bank doch Vorteile gegenüber der E-Bank hat? Dann hätte ich - zumindest für mich - ein weiteres Argument, KBC in Erwägung zu ziehen!
Was beim Vergleich auch noch wichtig ist: Natürlich muss auch das KBC-Konto aufgeladen werden, wenn man es nicht als Gehaltskonto nutzt oder überziehen will (geht das überhaupt?). Lässt sich eine solche Aufladung auch schnell und einfach über die entsprechende KBC-App realisieren (wie bei boon von der hinterlegten Kreditkarte eines deutschen Kontos) oder muss man hier eine vermutlich länger dauernde SEPA-Überweisung ins Ausland tätigen?

Antworten