Neue Bank dabei?

Alles zu teilnehmenden Banken und Kreditkartenunternehmen
Antworten
Benutzeravatar
Droggelbecher
Beiträge: 20
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 14:37

Neue Bank dabei?

Beitrag von Droggelbecher » Di 5. Feb 2019, 21:42

Sieht so aus, als ob
https://monese.com/eu/de/
jetzt auch dabei wäre.... :shock:

VG
Droggel

Benutzeravatar
Claus
Administrator
Beiträge: 296
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Neue Bank dabei?

Beitrag von Claus » Mi 6. Feb 2019, 12:25

Ja, Monese unterstützt ab sofort auch Apple Pay.

Ich greife das Thema die Tage im Blog auf.

VG
Sie können ihr Geld natürlich auch zum Windows herauswerfen!

Benutzeravatar
Claus
Administrator
Beiträge: 296
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Neue Bank dabei?

Beitrag von Claus » Sa 9. Feb 2019, 22:23

Ein paar Tage später als vorgesehen, habe ich nun einen kleinen Blogbeitrag zu Monese verfasst.

https://www.apfel.cash/apple-pay-monese-reiht-sich-ein/

VG
Sie können ihr Geld natürlich auch zum Windows herauswerfen!

payday
Beiträge: 51
Registriert: So 17. Jun 2018, 15:36

Re: Neue Bank dabei?

Beitrag von payday » Mi 13. Feb 2019, 04:03

Ist das Angebot mit Monese in etwa vergleichbar mit dem der KBC Bank Ireland?

Die KBC Bank bietet Konten ebenfalls für alle EU/EWR Kunden an.

Die KBC Bank hatte ich letztes Jahr mal ausprobiert vor dem Apple Pay Launch in DE. Nach dem Launch war es dann eh nicht mehr interessant. Aber auch falls sich Apple Pay in DE noch verzögert hätte, wäre es langfristig wenig interessant gewesen wegen der folgenden Nachteile bzw. potenziellen Probleme:
  • Die Mastercard Debit-Karte hatte meine korrekte deutsche Rechnungsadresse, ist aber eine irische Karte. Das ist ein komischer Sonderfall, der Probleme bei Online- und Offlinezahlungen machen kann (ließ sich z.B. nicht als Zahlungsmittel in iTunes/App Store DE hinzufügen, wurde in manchen Läden nicht akzeptiert).
  • Möglicherweise muss man dem Finanzamt erklären, dass man ein Auslandskonto hat und was für Zahlungen darauf eingehen. Auf der Einkommensteuererklärung gibt ein Feld dafür.
  • Bei der KBC Bank muss man fließend genug Englisch sprechen, um Probleme mit Tech-Support oder Organisatorisches mit dem Kundensupport (zumindest Kontoöffnung und -schließung) besprechen zu können.
Als Gehaltskonto sind Auslandskonten für DE Arbeitnehmer schwierig, habe ich gehört. Und bloß zur Nutzung der Mastercard wäre mir die KBC Bank zu aufwendig/anstrengend. (Als Early-Adopter-Spielerei wars mal interessant.)

Daher würde mich zum Vergleich über Monese interessieren:
  • Gilt das Monese-Konto als Auslands- oder als deutsches Inlandskonto? (Der Marketingtext auf der Webseite ist widersprüchlich. Zum einen sprechen sie explizit Expats und Ausländer an, aber auf der Detailseite (die auf Deutsch ist) schreiben Sie dann was von: „…kürzlich Zugezogene im Vereinigten Königreich sofort und ohne den üblichen Papierkrieg…“)
  • Welchem Land ist die Mastercard zugeordnet (unabhängig von der deutschen Rechnungsadresse, s.o.)?
  • Gibt es einen deutschsprachigen Kundensupport?
Hat jemand schon solche Erfahrungen mit Monese?

Falls ja, was ist Deine Motivation/Anwendungsfall? (lediglich zahlen mit Apple Pay, Gehaltskonto, Selbständigkeit in Kombination mit Auslandsaufenthalten ...)

Antworten